Nachrichten


Sprechstunden zwischen den Feiertagen

Zwischen Weihnachten und Silvester gibt es wie jedes Jahr eine Vertretungsrunde der Erfurter Nervenarztpraxen. An jedem der Wochentage ist eine der Praxen für die im Stadtgebiet anfallenden dringlichen Angelegenheiten, etwa Notvorstellungen, Rezepte nach Krankenhausentlassungen und Depot-Spritzen, verantwortlich.

Unsere Praxis steht in diesem Rahmen 

am Mitwoch, dem 29.12., von 8:00 Uhr bis 13:00 Uhr,

zur Verfügung.

Folgende Kolleginnen und Kollegen sind an den anderen Tagen für Sie erreichbar:

27.12. 9:00 bis 12:00 Uhr

Frau Dipl.-Med. Stelzer, Bahnhofstr. 6, 99084 Erfurt, Tel. 0361-5660924

Herr Dr. med. Gestewitz, Windthorststr. 38, 99096 Erfurt, Tel. 0361-74429955

28.12. 9:00 bis 12:00 Uhr

Frau Dr. med. Kirchhöfer, Am Urbicher Kreuz 7, 99099 Erfurt, Tel. 0361-60286020

Herr Dr. med. Gestewitz, Windthorststr. 38, 99096 Erfurt, Tel. 0361-74429955

30.12. 9:00 bis 13:00 Uhr

Frau S. Krone, Juri-Gagarin-Ring 96 - 98, 99084 Erfurt, Tel. 0361-7314235

Herr Dr. med. Gestewitz, Windthorststr. 38, 99096 Erfurt, Tel. 0361-74429955

 

Am 24. und 31.12. sowie an Wochenenden und Feiertagen ist wie üblich der Kassenärztliche Notfalldienst den ganzen Tag über eingerichtet.

Bis einschließlich 23.12.21 und ab dem 03.01.22 sind wir ganz normal für Sie da.


Corona-Schutzimpfungen in der Arztpraxis – Update

Auch unsere Praxisgemeinschaft (meine Frau, Dr. med. Ulrike Prater, und ich) beteiligt sich an den Corona-Schutzimpfungen. Wir setzen weitgehend auf den mRNA-Impfstoff Comirnaty von BioNTech.

Wir bauen im Moment die Kapazitäten aus, um möglichst schnell allen bedürftigen Patienten Booster-Impfungen anbieten zu können.

Über Patienten, die sich jetzt noch zu einer Erst-Impfung entschließen, freuen wir uns immer.

Da die Impfstoffe in Mehrdosis-Vials geliefert werden und nach Anbruch schnell aufgebraucht sein müssen, haben wir immer an den Donnerstagen Impfzeiten organisiert. An diesen werden so viele Patienten eingeladen, dass ein Vielfaches eines Vial-Inhalts herauskommt. Zu den Impfzeiten ist  nur die Impfung und keine andere Tätigkeit möglich. Da aus den Gefäßen manchmal eine siebte Dosis entnommen werden kann und manchmal Patienten verhindert sind, sind in begrenztem Umfang auch ungeplante Impfungen möglich.